Als Flinte wird eine Handfeuerwaffe mit glatter Laufbohrung bezeichnet, die in erster Linie für das Verfeuern von Schrotkugeln ausgelegt ist. Flinten kommen als Jagd-und Sportgewehre zum Einsatz. Sie sind zum Schießen auf kurze Distanzen ausgelegt. Je nach Munition ergeben sich realistische Einsatzreichweiten von 10 bis 50 Metern.

Im sportlichen Bereich werden die Flinten zum Wurfscheibenschießen verwendet.

Das Besondere am Wurfscheibenschießen im Gegensatz zu den anderen Schießsportdisziplinen ist, dass es nur „getroffen“ und „nicht getroffen“ gibt, und dieses sowohl für Schützen als auch Zuschauer direkt sichtbar ist.

Das Wurfscheibenschießen unterteilt sich in die Disziplinen Trap, Doppeltrap und Skeet.